TT News

 

Mal wieder geht eine Saison zu Ende

Die Erste als Aufsteiger in die Kreisliga hatte sich als Ziel den Klassenerhalt gesetzt. Bereits nach der guten Vorrunde war man mit 11:7 Punkten auf einen guten Weg. Die Rückserie wurde dann sogar noch besser und am Ende sprang ein dritter Platz heraus. Ein wirklich tolles Ergebnis. Vielleicht wäre sogar die Vizemeisterschaft möglich gewesen, aber zum Saisonende konnte leider krankheits- und berufsbedingt nicht immer mit der Stammbesetzung gespielt werden. An dieser Stelle aber auch Dank an die Ersatzspieler, die sich zusätzlich zu den eigenen Spielen auch in anderen Mannschaften engagiert gespielt haben.

Mannschaftsaufstellung: Kai-Uwe Grüneklee, Sven Noack, Gerhard Grüneklee und Hartmut Seebach

Auch die Zweite hat in der Kreisklasse einen guten dritten Platz belegt. Gegen Obernfeld und Tiftlingerode konnte man nach spannenden Kämpfen leider nicht gewinnen, aber die restlichen Spiele wurden souverän gestaltet.

Mannschaftsaufstellung: Manfred Heyner, Dietmar Freimann, Markus Kaufhold, Wilfried Bugiel, Uwe Maier und Henri Frigge

Die Dritte hat nach ihrem Aufstieg eine sensationelle Vorrunde in der 2. Kreisklasse gespielt. Leider standen der Mannschaft in der Rückserie aufgrund von Verletzungen und persönlichen Verhinderungen nicht mehr alle Spieler zur Verfügung. Die Lücke wurde mit Spielern aus der Vierten geschlossen - auch hierfür herzlichen Dank - , aber am Ende konnte die gute Platzierung aus der Vorrunde leider nicht mehr gehalten werden. Dennoch gerade vor dem Hintergrund der Ereignisse in diesem Jahr eine gute Leistung, auf die man durchaus Stolz sein kann.

Mannschaftsaufstellung: Oliver Sassin, Frank Grüneklee, Fabian Choi und Elmar Szenetra

Die Vierte hat in der 3. Kreisklasse eine gute Rolle gespielt. Für mich ist diese Mannschaft immer wieder ein Ausdruck der hohen Integrationsfähigkeit von unserem Tischtennissport. So spielen in dieser Mannschaft drei Generationen von zwanzig bis über achtzig. In welcher anderen Sportart ist dies möglich?

Mannschaftsaufstellung: Willi Abel, Andreas Kelterborn, Tobias Bevern, Franz Osterholt, Joachim Weinert, Marius Schmole und Sebastian Reim

Am 26. Mai wollen wir auf unserer Abteilungsversammlung im NSC-Clubhaus die Saison 2016/2017 ausklingen lassen und uns natürlich gemeinsam auf eine neue Spielzeit nach den Sommerferien vorbereiten und freuen.

Zum Schluss möchte ich mich bei allen Spielern für die vielen sportlichen Übungsabende und Spiele in netter Gemeinschaft  bedanken. Es macht mir immer wieder Freude mit euch gemeinsam Sport zu treiben. Danke.

Hartmut Seebach

 

 

Tischtennis-Jugendarbeit

Seit einigen Monaten hört man in der Otto-Nolte Halle wieder die Tischtennisbälle klickern. Nicht ungewöhnlich mögen Sie nun denken, haben wir doch einen stetigen Spielbetrieb im Herrenbereich. Mittlerweile konnten wir jedoch wieder Kinder- und Jugendtraining etablieren. Anknüpfend an den Tischtennis Rundlauf Team-Cup, über welchen im letzten Splitter bereits berichtet wurde, wurde auch der reguläre Trainingsbetrieb für Kinder und Jugendliche wiederaufgenommen. Montags und freitags wird die (noch) Zelluloid-Kugel von den Jugendlichen auf Spitzengeschwindigkeiten beschleunigt.

Dabei trainieren wir jedoch nicht nur mit Ball und Schläger am Tisch, auch viele andere Spiele mit Joghurt-Bechern, Softbällen oder Frisbees bringen uns die Geheimnisse der schnellsten Rückschlagsportart der Welt näher. Alle Kinder sind daher mit Eifer dabei! - Auch wenn es heißt „Bälle sammeln!".

Das Training wird von Sebastian Reim und Tobias Bevern geleitet. Tobias Bevern ist lizensierter C-Trainer Tischtennis und arbeitet bereits seit mehreren Jahren als Trainer in verschiedenen Vereinen. Sebastian Reim bereitet sich demnächst auf den Lizenzerwerb vor. Egal ob du Anfänger oder Fortgeschrittener bist, wenn auch du Lust hast, einmal in die Sportart „Tischtennis" reinzuschnuppern:

Wir trainieren montags von 15.30-17.00 Uhr und freitags von 18.30-20.00 Uhr. Außer Sportkleidung und Trinken brauchst du nichts mitbringen!

Tobias Bevern

 

 

Rundlauf-Team-Cup und Schnupperkurs mit der Janusz-Korczak-Schule

Diese zwei Veranstaltungen wurden von der NSC-Tischtennisabteilung in Kooperation mit
der Janusz-Korczak-Schule im Januar und Februar mit etwa 110 Schüler/Innen in der Otto-Nolte-Halle in Nikolausberg erfolgreich durchgeführt.

Rundlauf-Team-Cup

Auf Initiative des Tischtennis-Verband-Niedersachsen (TTVN) wurden die 3. und 4. Klassen aller Grundschulen im Tischtennis-Regionsverband-Südniedersachsen (TTRV) zum Rundlauf-Team-Cup eingeladen. Die Janusz-Korczak-Schule hat sich mit 60 Kindern am Turnier in der Otto-Nolte-Halle beteiligt und zieht mit den Siegerteams in die nächste Runde des Turniers     im Tischtennis-Regionsverband-Südniedersachsen ein.

Die Teilnahme von 60 Kindern in der Sporthalle forderte eine gute Vorbereitung und Organisation. Vorab mussten in der Schule von den Schülern/Innen die Teams mit jeweils vier Kindern aufgestellt und die Namen der Teams festgelegt werden. Das ergab unterm Strich für die Klasse 3 A vier Teams, die Klasse 3 B vier Teams und für die Klasse 4 fünf Teams.

 

Jedes Team wurde in der Sporthalle durch Aufruf ihres Teamnamens unter großem Applaus aller Beteiligten herzlich begrüßt. Nach Bekanntgabe der vom TTVN vorgegebenen Regeln (Booklet) durch unseren Schüler- und Jugendtrainer Tobias Bevern gingen die Teams nach einem vorbereiteten Spielsystem an den Start. Gespielt wurde Team gegen Team jeweils in den Schulklassen 3 A, 3 B und 4. Nach ca. drei Stunden spannender Spiele standen folgende Teams als Sieger fest:   

3. Klasse Team "Killer Godzilla"

> Lucas Kranz, Tim Vierschrodt, Till Podszuweit, Bjarne Flörl und Marius Reuter

4. Klasse Team "Pointkillers"

> Josefina Kolbe, Mailin Weinrich, Luca Kolbe und Linus Ghadimi

Bei der anschließender Siegerehrung gab es nur Gewinner, alle Teams wurden geehrt,
jedes Kind bekam eine Urkunde, einen bunten Tischtennisball und die Kinder der Siegerteams bekamen zusätzlich ein Siegershirt überreicht.

Schnupperkurs

Drei Wochen nach dem Rundlauf-Team-Cup nahmen ca. 50 Kinder des 1. und 2. Schuljahres der Janusz-Korczak-Schule in drei Gruppen am Tischtennis Schnupperkurs in der Otto-Nolte-Sporthalle teil.

Die Planung und Durchführung lag in den Händen von Timo Waldow und Lennart Schiller, zwei FSJler vom Tischtennis-Regionsverband-Südniedersachsen (TTRV). Sie haben den TT- Schnuppertag als Projekt und konnten somit ihre Erfahrungen aus der Praxis einbringen.

Ziel des Schnupperkurs war es, den Kindern erste Ballgewöhnungsübungen beizubringen,  wobei der Wettkampfcharakter nicht im Vordergrund stand. Für diese Übungen wurden in der Sporthalle vier Stationen aufgebaut:

> Die 1. Station, dass Luftballontennis, hier mussten die Kinder Luftballons mit einem   
   Schläger über eine Bande hin- und her schlagen.

> Bei der 2. Station war die Zielgenauigkeit gefragt, aus drei Metern Entfernung sollten die
   Kinder mit einem Schläger den Ball in einen Kasten treffen.

> An der 3. Station wurden Hütchen mit Bällen aus einem Balleimer mittels Schläger
   getroffen.

> Die 4. und letzte Station befasste sich mit dem Sternenlauf, hier war Bewegung gefragt,
   die Kinder mussten von einem Kasten in der Mitte zu einer Matte mit einem Mittelteil
   eines großen Kasten laufen, dann einmal über das Kastenteil springen, darunter durch
   krabbeln und zum nächsten Kasten laufen.  

 

Ein großes Dankeschön an Timo Waldow und Lennart Schiller für die tolle Unterstützung.      

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an die Schulleitung der Janusz-Korczak-Schule, für die kooperative Zusammenarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung der Turniere. Herzlichen Dank auch an alle Aktiven der NSC-Tischtennisabteilung, für die gute Organisation und Unterstützung beim Rundlauf-Team-Cup und Schnupperkurs. 

Als Resümee bleibt festzuhalten, dass alle Beteiligten, insbesondere aber die Schulkinder
viel Spaß und Freude hatten. Es ist uns gelungen, mit beiden Veranstaltungen das Interesse der Kinder am Tischtennissport zu wecken, dass zeigt die Beteiligung beim Neubeginn des Kindertrainings. Wir hoffen auf eine Belebung der Schüler- und Jugendarbeit, die Weichen dafür haben wir gestellt.  

Punktspielbetrieb

Über den Start der Rückrunde möchte ich heute nur kurz berichten, es sieht aber für alle Herren-Mannschaften gut aus:

> 1. Mannschaft - Kreisliga Göttingen Ost-Nord                 19 :  7 Punkte Platz 1

> 2. Mannschaft - 2. Kreisklasse Göttingen Ost-Nord         14 :  6 Punkte Platz 3 

> 3. Mannschaft - 2. Kreisklasse Göttingen West-Nordost  14 : 12 Punkte Platz 6

> 4. Mannschaft - 3. Kreisklasse Göttingen Mitte              19 :   9 Punkte Platz 4

 

 

Gerhard Grüneklee

-Abteilung Tischtennis-  

 

 

   

 

 

 

.....es läuft richtig rund beim Tischtennis
So kann man es formulieren, wenn es auf allen Ebenen, die der Tischtennissport zu bieten hat, gut läuft. Diese Feststellung betrifft nicht nur die sportliche Ebene, sondern auch die soziale Ebene, wie z. B. die Hilfsbereitschaft und der Umgang im Team, oder die hohe Beteiligung bei Veranstaltungen.

Mit vier Mannschaften gingen die NSC Tischtennisspieler ab September in die neue Spielserie.
Zwei Mannschaften als Aufsteiger, die "Erste" in der Kreisliga Göttingen Ost und die "Dritte" in
der 2. Kreisklasse Göttingen West-Nord Ost. Die "Zweite" startete wie in der letzten Serie in der
2. Kreisklasse Ost-Nord und die "Vierte" als neu gemeldete Mannschaft in der 3. Kreisklasse Göttingen Mitte.

Nach sechs bzw. sieben Spieltagen der Hinserie können alle vier Mannschaften auf einen gelungenen Start mit guten Platzierungen und positiven Punktverhältnissen in ihrer Staffel zurückblicken:

→ 1. Mannschaft - Platz 4 mit 9 : 5 Punkten KL Göttingen Ost
→ 2. Mannschaft - Platz 3 mit 8 : 4 Punkten 2. KK Göttingen Ost-Nord
→ 3. Mannschaft - Platz 4 mit 9 : 3 Punkten 2. KK Göttingen West-Nord Ost
→ 4. Mannschaft - Platz 5 mit 9 : 5 Punkten 3. KK Göttingen Mitte

Herzlichen Glückwunsch allen Spielern, zu diesen tollen Ergebnissen !

Ein weiterer Höhepunkt beim NSC Tischtennis ist unser traditionelles, jährliches Doppelturnier.
Nach dem letzten Punktspieltag am 02.12.2016 spielen wir sieben Tage später am 09.12. unser Doppelturnier. Nach dem Turnier lassen wir die Hinserie bei vorweihnachtlicher Stimmung im Restaurant "Kuckuck" ausklingen. Zu beiden Veranstaltungen haben sich 23 Aktive angemeldet,
eine erfreulich hohe Beteiligung.

Positive Nachrichten gibt es auch zum Neubeginn unserer Schüler- und Jugendarbeit, siehe auch ericht Splitter 03/2016. Im Januar 2017 wird die NSC-Tischtennisabteilung mit der Janusz-Korczak-Schule in Nikolausberg zwei Veranstaltungen organisieren und durchführen. Auf Initiative des Tischtennis- Verband-Niedersachsen (TTVN) handelt es sich hierbei um folgende Events:

Tischtennis Rundlauf-Team-Cup mit ca. 56 Schülern des 3. und 4. Schuljahres
Tischtennis Schnupperkurs mit ca. 54 Schülern des 1. und 2. Schuljahres

Die Vorbereitung und Organisation liegt in den Händen von Tobias Bevern (C-Lizenz Trainer) und
Sebastian Reim (TT-Jugendwart). Tobias hat beide Veranstaltungen bereits in seinem Heimatverein dem RSV Braunschweig organisiert und durchgeführt, er bringt die nötige Erfahrung für diese Veranstaltungen mit. Die NSC-Tischtennisabteilung hofft durch diese Veranstaltungen, das Interesse der Kinder für den Tischtennissport zu wecken und auf eine Belebung der Schüler- und Jugendarbeit.

   

             Tobias Bevern C-Lizenz Trainer

             Sebastian Reim Tischtennis
                        Jugendwart


Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich frohe Weihnachtsfeiertage und für das neue Jahr
alles Gute, viel Glück und Gesundheit

Gerhard Grüneklee
 

 

 

Vier Mannschaften gehen ins Rennen

Die neue Spielserie 2016/17 steht vor der Tür und die Termine für die Punktspiele der Hinserie stehen fest. In der neuen Spielserie geht der Nikolausberger SC mit vier Herren-Mannschaften ins Rennen.

Nach der erfolgreichen letzten Serie und dem damit verbundenen Aufstieg der 1. und 3. Mannschaft in die nächst höhere Spielklasse heißt das Ziel für beide Mannschaften "Klassenerhalt".      

Für unsere "Vierte" findet das erste Punktspiel bereits am 07. September statt. Das Team muss zum Auswärtsspiel beim TTV Geismar VIII in der 3. Kreisklasse Göttingen Mitte antreten. Eine lösbare Aufgabe für Wilfried Abel, Andreas Kelterborn, Franz Osterholt Tobias Bevern, Sebastian Reim und Marius Schmole. 

Die neu formierte "Dritte" startet in der 2. Kreisklasse Göttingen West-Nordost. In dieser Mannschaft spielen mit Oliver Sassin, Elmar Szenetra, Fabian Choi und Anton Frigge vier Aufsteiger aus der Meister-Mannschaft der letzten Spielserie. Frank Grüneklee verstärkt die Mannschaft als fünfter Spieler im oberen Paarkreuz.

Durch die Reduzierung der Mannschaftsstärke ab der kommenden Serie in der Kreisliga spielt die

1. Mannschaft nur noch mit vier- anstatt mit sechs Spielern. Diese lang ersehnte Änderung bringt uns u. a. die Vorteile, dass wir bei Auswärtsfahrten nur einen PKW benötigen, die Spielzeit kürzer ist und wir dadurch früher zu Hause sind. Die unteren Mannschaften werden gestärkt, da zwei Spieler aus der 6er Mannschaft runter gehen. "Wir können uns in der Kreisliga halten", so die Aussage von Kai-Uwe Grüneklee, Sven Noack, Hartmut Seebach und Gerhard Grüneklee.   

Die Reduzierung der Mannschaftsstärke in der Kreisliga wirkt sich positiv auf unsere "Zweite" aus, da Dietmar Freimann als ehemaliger Spieler und Mannschaftsführer der Ersten ab der kommenden Serie die 2. Mannschaft verstärkt, die in der 2. Kreisklasse Göttingen Ost-Nord spielt. Auf diese Verstärkung  freuen sich Winfried Bugiel, Markus Kaufhold und Uwe Maier.

Ich wünsche allen Mannschaften einen guten Start und viel Erfolg für die neue Hinserie !

Unser bisheriger Schülertrainer Thomas Marschler hat seine Trainertätigkeit im April beendet. Damit ist ein Neustart in der Schüler- und Jugendarbeit notwendig. Auf der Spielerversammlung im Mai haben wir einstimmig folgendes beschlossen: 

Neubeginn der Schüler- und Jugendarbeit mit Kindern im Grundschulalter, mit dem Ziel mittel- und langfristig Schüler- und Jugend-Mannschaften aufzubauen.

Für diese Aufgabe stehen ab sofort Tobias Bevern und Sebastian Reim zur Verfügung. Tobias ist im Besitz einer Trainer C - Lizenz, er wird den Aufbau und das Training verantwortlich leiten. Sebastian ist Jugendwart der Tischtennisabteilung und hat bisher das Training der "Spaß- und Freizeitgruppe" geleitet. Er wird Tobias bei der neuen Aufgabe unterstützen.    

Als Basis für den Neubeginn wollen wir ein Coaching mit einem Profi vom Tischtennis Verband Niedersachsen (TTVN) in Anspruch nehmen. Ein Termin konnte noch nicht gefunden werden, ist aber spätestens für das 4. Quartal 2016 geplant.

Gerhard Grüneklee

 

Zwei Staffelmeister für die Tischtennisabteilung

Eine sportlich erfolgreiche Spielserie ist für die Tischtennis-Mannschaften des Nikolausberger Sport Club im Tischtennis-Regionsverband Südniedersachsen zu Ende gegangen.

Zwei Staffelmeister und ein gesicherter Platz im Mittelfeld, das sind die Ergebnisse
unserer drei Mannschaften, über die wir uns freuen und auf die wir alle sehr stolz sind.

Unsere "Erste" wurde in der 1. Kreisklasse Göttingen Ost-Nord mit 30 : 2 Punkten ungeschlagen Staffelmeister und kann somit in der neuen Spielserie 2016/17 in die Kreisliga aufsteigen. Ein toller Erfolg für Kai-Uwe Grüneklee, Sven Noack, Gerhard Grüneklee, Hartmut Seebach, Dietmar Freimann, Winfried Bugiel und Markus Kaufhold.

Ebenfalls Staffelmeister wurde unsere "Dritte" in der 3. Kreisklasse Göttingen Mitte. Nach
einer spannenden Rückserie wurde die Meisterschaft mit 27 : 5 Punkten unter Dach und Fach gebracht. Über die Meisterschaft freuen sich Andreas Kelterborn, Fabian Choi, Elmar Szenetra, Oliver Sassin, Franz Osterholt, Anton Frigge und Sebastian Reim.

1. Herren
v. l. n. r.: Winfried Bugiel, Gerhard Grüneklee, Dietmar Freimann, Sven Noack, Kai-Uwe Grüneklee, Hartmut Seebach, es fehlt: Markus Kaufhold

 3. Herren
hinten v. l. n. r.: Fabian Choi, Sebastian Reim,
Oliver Sassin, vorne v. l. n. r.: Andreas
Kelterborn, Elmar Szenetra, es fehlt: Franz Osterholt

Sehr erfreulich ist auch das Abschneiden unserer "Zweiten". In der stark besetzten

2. Kreisklasse Göttingen Ost-Nord wurde trotz kurzfristiger Ausfälle von Stammspielern ein gesicherter 5. Tabellenplatz erreicht. Dazu beigetragen haben Winfried Bugiel, Uwe Maier, Markus Kaufhold, Frank Grüneklee, Andreas Kelterborn, Fabian Choi, Oliver Sassin, Anton Frigge und Sebastian Reim.

Allen Stamm- und Ersatzspielern, die zu diesen tollen Erfolgen beigetragen haben,
gratuliere ich ganz herzlich zur Meisterschaft und zum gesicherten Mittelfeldplatz.
Ihr habt die Farben des Nikolausberger Sport Club in der Region Südniedersachsen
würdig vertreten, dafür mein Lob, meine Anerkennung und meinen herzlichen Dank!

Nach diesen Erfolgen kam auch das Feiern nicht zu kurz. Am 06. Mai trafen sich die Mitglieder der Tischtennis-Abteilung im NSC-Clubhaus zu einer Meisterschaftsfeier.

Nach dem gemeinsamen Abendessen wurden alle Stamm- und Ersatzspieler der Meister-Mannschaften geehrt und jeder bekam als Erinnerung eine Urkunde überreicht.

Ein würdiger Abschluss, der uns motiviert und Mut macht, unseren Sport in der Gruppe und als Gemeinschaft im Nikolausberger SC weiterhin zu betreiben und zu fördern.

Gerhard Grüneklee

     

 

 
Impressum - Email - © 2008 Nikolausberger Sport Club e.V.