TT News

Tischtennis-Saison 2017/18 erfolgreich abgeschlossen...

Nach Abschluss der Spielserie 2017/18 können sich die sportlichen Erfolge unserer Mannschaften

auf Kreisebene im Tischtennis-Regionsverband  Südniedersachsen sehen lassen. Eine Meisterschaft, zwei Vizemeisterschaften und ein 4. Tabellenplatz, das sind die Erfolge unserer vier Herren/Damen Mannschaften. Weiterhin stellt der Nikolausberger SC den besten Spieler der Spielserie 2017/18 in der  Kreisliga Göttingen-Ost. Mit Bravur geschlagen hat sich auch unsere neue Jugendmannschaft bei ihrem ersten Auftritt im Wettkampfsport.    

4. Mannschaft

In der 3. Kreisklasse Göttingen Mitte errang unsere "Vierte" mit 31 : 5 Punkten die Meisterschaft und steigt zur neuen Spielserie 2018/19 in die 2. Kreisklasse auf. Ein toller Erfolg, zu dem alle zehn Stammspieler beigetragen haben.  Eine gute Ausgangsbasis hat sich unsere "Vierte" mit dem Einzug ins Endspiel für den Kreispokal geschaffen. Dafür wünschen wir Euch viel Erfolg, am 12. Mai 2018 um 17.00 Uhr, bei uns in der Otto-Nolte-Halle.  willkommen !

Herzlichen Glückwunsch an Tatjana Bendig, ChaoYing Hong, Fabian Choi, Tobias Bevern, Joachim Weinert, Elmar Szenetra, Franz Osterholt, Marius Schmole, Dennis Täubl und Sebastian Reim.

3. Mannschaft

Auf dem Meldeformular mit vier Spielern, aber im Spielbetrieb mit zwei Stammspielern, war unsere "Dritte" immer auf Ersatz angewiesen. Henri Frigge stand aus beruflich bedingtem Ortswechsel in der Rückserie nicht mehr zur Verfügung. Willi Abel konnte die Heimspiele Mittwochs ebenfalls beruflich bedingt nicht mitspielen. Der 4. Tabellenplatz mit 13 : 11 Punkten ist daher viel höher zu bewerten, als es die Tabelle aussagt.

Danke an Oliver Sassin, Markus Kaufhold und alle, die in der "Dritten" ausgeholfen haben.  

2. Mannschaft

Die "Zweite" wurde mit 13 : 7 Punkten Vizemeister in der 2. Kreisklasse Göttingen-Ost, obwohl sie in vielen Spielen mit Ersatz aus den unteren Mannschaften antreten musste. Unser 2. Mannschaft steigt automatisch in die 1. Kreisklasse auf, da TV Bilshausen auf das Relegationsspiel gegen uns verzichtet hat. Jetzt müssen wir bis zur Mannschaftsmeldung entscheiden, ob wir den Aufstieg wahrnehmen wollen, oder nicht.

Wie auch immer, dass ist ein toller Erfolg für Dietmar Freimann, Winfried Bugiel, Frank Grüneklee, Gerhard Grüneklee und für alle Ersatzspieler.

1. Mannschaft

In kompletter Aufstellung hätten wir eine weitere Meisterschaft feiern können. Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Manfred Heyner in der Rückserie, freuen wir uns über die Vizemeisterschaft mit 25 : 11 Punkten, mit nur einem Punkt Rückstand auf den Meister der DJK Krebeck. Auf die Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg in die Bezirksklasse hat unsere "Erste"  verzichtet, da in der Bezirksklasse sechs Mannschaftsspieler  aufgestellt werden müssen, was uns zur Zeit bei unserer dünnen Personaldecke schwerfällt.

Auch in der kommenden Serie werden Kai-Uwe Grüneklee, Sven Noack, Manfred Heyner und Hartmut Seebach wieder alles geben, um in der Kreisliga  bestehen zu können.    

Bester Spieler

Der Nikolausberger SC stellt mit Kai-Uwe Grüneklee den besten Spieler im oberen Paarkreuz der   Kreisliga Göttingen-Ost. Ungeschlagen mit 34 : 0 gewonnenen Spielen führt Kai-Uwe die Rangliste an und wurde bester Einzelspieler der Spielserie 2017/18 im Tischtennis-Regionsverband Südniedersachsen.

  

Lieber Kai, mit diesem tollen Ergebnis hast du die Farben des Nikolausberger SC würdig vertreten und auch persönlich einen großartigen Erfolg erzielt. Herzlichen Glückwunsch und ein Dankeschön für deinen vorbildlichen Einsatz !

Jugendmannschaft

Erstmals nach vielen Jahren ohne Jugendmannschaft, haben wir zur Rückserie wieder eine neue Jugendmannschaft für den Wettkampfsport ins Rennen geschickt. Ziel der neuen Jugendmannschaft war es, erste Eindrücke und  Abläufe im Wettkampfsport kennenzulernen und sich mit dem  Teamgedanken in der Mannschaft vertraut zu machen. Der sportliche Erfolg spielte dabei nur eine untergeordnete Rolle, trotzdem waren alle sehr ehrgeizig und mit hohem Engagement bei der Sache.

 

 

Mika Sassin, Hanna Schleifer, Antonia Sassin, Niklas Eickhoff, Terry Choi und Josefin Kreitz, dass habt ihr gut gemacht. Schön, dass ihr durchgehalten habt, wir alle sind sehr stolz auf Euch !   

Jugendarbeit

Am 16. April war wieder ein "Schnupperkurs" angesagt. Wie bereits im letzten Jahr hat die
NSC-Tischtennisabteilung auf Wunsch der Janusz-Korczak-Schule (JKS) mit 56 Kindern der 1. und 2. Klassen den Schnupperkurs in der Otto-Nolte-Halle durchgeführt. Geplant und organisiert wurde die Veranstaltung von unserem Jugendtrainer Tobias Bevern. Unterstützt wurde Tobias von Sportkameraden aus der TT-Abteilung und dem FWDler Thorben von Rekowski vom Tischtennis Regionsverband Südniedersachsen (TTRV).

 

An sechs Stationen hatten die Erst- und Zweitklässler der JKS Gelegenheit in die Sportart Tischtennis hinein zu schnuppern. An verschiedenen Stationen konnten erste Erfahrungen im Umgang mit Ball und Schläger gesammelt werden, wie z. B.:

> Überwindung eines Hindernisparcours mit einem auf dem Schläger zu balancierenden TT-Ball

> TT-Bälle mussten aus einer Entfernung von 3 - 5 Metern in Kästen geschossen werden

> Für ein erstes Gefühl  mit dem Ball, mussten  TT- und Wattebälle über den Tisch gepustet
   werden

> Ein Luftballon mit dem TT-Schläger hin und her gespielt werden

> Der TT-Ball sollte so oft wie möglich auf dem Schläger getangelt werden

 

Eine Umfrage am Ende der zwei "Sportstunden der besonderen Art" ergab, dass alle Kinder zufrieden die Halle verließen. Viele hätten sich gerne noch weiter an den Stationen versucht, einigen hat es gar so viel Spaß gemacht, dass sie am regulären Anfängertraining Montags von 15.30 bis 17.00 Uhr teilnehmen möchten !  

Aktionen wie der Schnupperkurs leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Sportart Tischtennis, kann doch den Kindern gezeigt werden, wie viel Spaß das Spiel mit dem kleinen weißen Ball macht !

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass die Kinder der Janusz-Korczak-Schule viel Spaß und Freude am Tischtennis Schnupperkurs hatten!

Gerhard Grüneklee

 

 

 

 

 

 

 

Früh übt sich, wer ein Meister werden will.....

Unter diesem Motto standen die Aktivitäten der Tischtennisabteilung Anfang des neuen Jahres ganz im Zeichen der Jugend. Erstmals konnten wir nach vielen Jahrenwieder eine Jugendmannschaft für den Spielbetrieb melden. Auch der beliebte Tischtennis Rundlauf-Team-Cup stand im Januar wieder auf dem Programm. Dies lässt uns für die Zukunft hoffen und zeigt, dass unsere Jugendarbeit die ersten Früchte trägt.

 

Auf diese Themen komme ich etwas später nochmals zurück, da ich Ihnen/Euch noch Antworten aus dem letzten NSC-Splitter bezüglich unserer Ziele schuldig bin. Ich hatte unsereZiele vorgestellt und über die Zielerreichung nach 4 1/2 Jahren informiert. Über den Stand der restlichen Ziele möchte ich heute kurz informieren:

 

- Teamgedanke und Zusammenhalt fördern

- Tischtennis Anfänger betreuen und integrieren

- Sport darf anstrengend sein, muss aber auch Spaß machen  

 

Bei vielen Tischtennisfreunden ist der Gedanke Sport zu treiben vorhanden, aber der Alltag lässt eszeitlich nicht immer zu, bestimmte Termine für den Sport wahrzunehmen. Es reicht nicht aus, wenn Anfang der Spielserie die Trainings- und Punktspieltermine an der Infotafel der Sporthalle ausgehängt werden, um darauf zu hoffen, dass die Tischtennisfreunde in Strömen in die Sporthalle kommen. Der Wettkampfsport darf hier nicht allein im Vordergrund stehen. Unser Sport muss durch zusätzliche Motivationen, Veranstaltungen und Events begleitet, gefördert und interessant gemacht werden. Dazu zählen bei uns u. a. folgende Eigenschaften:

> Interne Turniere nach Spaßfaktor- und nicht nur nach sportlichen Erfolgenausrichten
> Lob und Anerkennung für jeden bei sportlichen Erfolgen, Aktivitäten und Engagements 
> Die Starken trainieren auch mit den Schwachen
> Gegenseitige Unterstützung und Motivation bei Wettkampfspielen
> Gemeinsame Feiern zu besonderen Anlässen, wie  z. B. Meisterschaft, Weihnachtenusw.
> Tischtennis Anfängern die Angst nehmen Sport zu treiben 
> Bei der Kommunikation jeden einzelnen ansprechen und informieren, da jeder wichtig ist 

Jugendarbeit

Wie oben erwähnt, zeigt sich, dass unsere Jugendarbeit die ersten Früchte trägt. Vor etwa einem Jahr haben wir gemeinsam mit der Janusz-Korczak-Schule (JKS) den Tischtennis Rundlauf-Team-Cup und anschließend den Schnupperkurs  ausgerichtet. Ziel der Veranstaltungen wares, den Schülerinnen und Schülern den Tischtennissport näher zu bringen und sie dafür zu begeistern. Gleichzeitig haben wir mit der JKS eine Tischtennis-AG gegründet und für interessierte Kinder weitere Trainingsstunden angeboten.

Diese Maßnahmen haben dazu geführt, dass nach letztem Stand der Dinge etwa 16 Kinder an der wöchentlichen Tischtennis-Arbeitsgemeinschaft (TT-AG) mit der JKS teilnehmen. Ebenfalls zeigt sich ein Anstieg der Teilnehmer beim wöchentlichen TT - Training Montags und Freitags, etwa 10 bis 14 Kinder beteiligen sich z. Zt. am Jugendtraining. Beivielen Kindern bleibt es nicht nur beim Training,  das Interesse in einer Mannschaft am Spielbetrieb teilzunehmen ist groß. Das führte dazu, dass wir mit Beginn der Spielserie Frühjahr eine gemischte NSC-Jugendmannschaft aufgestellt und gemeldet haben. Im Vordergrund geht es hier nicht um sportliche Erfolge. Ziel dieser neuen Mannschaft ist es, dass die Kinder Spaß und Freude am Tischtennissporthaben und sich zunächst an die neue Situation des Auftritts in einer Sportgemeinschaftgewöhnen müssen, denn...

"Früh übt sich, wer ein Meister werden will "

Ich wünsche unseren Nachwuchsspielern Terry Choi, Niklas Eickhoff, Mika Sassin,Hanna Schleifer, Antonia Sassin und Josefin Kreitz viel Spaß und Freude beim NSC-Tischtennis.

Zur erfolgreichen Jugendarbeit im Verein gehören nicht nur fleißig trainierende Kinder,sondern auch fleißig tätige Personen, die sich für unseren Nachwuchs mit Sach- und Fachverstand und hohem Engagement einsetzten. Schön, dass wir solche Personen im Verein haben, ich meine damit unsere ausgebildeten Jugendtrainer Tobias Bevern, Sebastian Reim und Hartmut Seebach!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschönan Euch, ihr seid für die erfolgreiche Jugendarbeit in unserer Tischtennisabteilung verantwortlich !  


Rundlauf-Team-Cup

Auf Wunsch der Schulleitung unserer Janusz-Korczak-Schule haben wir gemeinsam mit dem Tischtennisverband Niedersachsen (TTVN) am Samstag, d. 12. Januar den dies jährigen Tischtennis Rundlauf-Team-Cup ausgetragen. Teilgenommen haben 11 Teams mit insgesamt 57 Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen.

Nach Eintreffen aller Schülerinnen und Schüler in der Otto-Nolte-Halle wurden alle Teams mit großem Applaus begrüßt und vorgestellt. Mindestens 4 Spieler plus bis zu 2 Ersatzspieler konnten in einer Mannschaft aufgestellt werden. Nach den Vorgaben des TTVN (Booklet)wurden die Siegerteams der 3. und 4. Klassen nach dem  Spielsystem "Jeder gegen Jeden" ausgespielt. Nach ca.3 1/2 Stunden standen die Gewinner fest.

Sieger der Klasse 3 wurde das Team"Die Meister" mit Henry Gescher, Parsa Ansari, Agin Javadi und TimMöller.

Sieger der Klasse 4 wurde das Team"Die Trockenknochen" mit Maximilian Hundertmark, Niklas Eickhoff,Ronja Pohlheber, Antonia Sassin, Josefin Kreitz und Paul Radnai.

 

 

Alle teilnehmenden Teams wurden geehrt und jedes Kind bekam eine Urkunde überreicht. Die Kinder der Siegerteams bekamen zusätzlich ein TTVN T-Shirt.

Herzlichen Dank an die Schulleitung und Lehrkräfte der JKS für die kooperative Zusammenarbeit und Unterstützung während des Turniers. Danke auch an alle Aktiven der NSC-Tischtennisabteilung für die gute Organisation, Durchführung und den ehrenamtlichen Einsatz.

Als Resümee bleibt, dass wir mit der neuen Jugendmannschaft und demRundlauf-Team-Cup eine weitere Basis, den Nachwuchs zu fördern und auf zu bauen, geschaffen haben. Es ist unser aller Ziel, den Fortbestand der TT-Abteilung im NSC auch für die Zukunft zu erhalten und fortzusetzen.

Der Spaß, die Freude und die glücklichen Gesichter der Kinder machen uns stolz und motivieren uns auch künftig unserEngagement und unsere Aktivitäten vorrangig der Jugendarbeit und dem Nachwuchs zu widmen.

 

 

Tischtennis-Rückserie 2017/18   Ab Mitte Januar fanden die ersten Punktspiele unserer vier NSC-Mannschaften für die Rückserie statt. Da bis zum 04.02.2018 erst zwei Spieltage absolviert wurden, kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht viel über die Ergebnisse der Rückserie, die im April beendet sein wird berichten. Ich werde das nachholen. Unsere Mannschaften haben zur Zeit alle ein positives Spielverhältnis und belegen vordere Plätze in ihrer jeweiligen Klasse. 

>1. Mannschaft         16 : 6 Punkte Platz3

>2. Mannschaft           9 : 3 Punkte Platz 2  

>3. Mannschaft         11 : 7 Punkte Platz3

>4. Mannschaft         21 : 3 Punkte Platz1  

Allen Mannschaften und Spielernherzlichen Glückwunsch zu den tollen Platzierungen !  

Gerhard Grüneklee 

Unsere Ziele.....

Nach Jahren der Stagnation hat sich die Tischtennisabteilung im Juli 2013 neue Ziele gesetzt, um die weitere rückläufige Tendenz im Tischtennissport aufzuhalten und den Fortbestand der Abteilung zu sichern. Nach Rangfolge der Wichtigkeit wurden folgende Ziele geplant, vereinbart und in einem Flyer festgeschrieben:

  • Intensivierung der Schüler- und Jugendarbeit
  • Aufbau einer Damen-Mannschaft
  • Langfristige Erfolge auf sozialer- und sportlicher Ebene
  • Teamgedanke und Zusammenhalt fördern
  • Tischtennis Anfänger betreuen und integrieren
  • Sport darf anstrengend sein, muss aber auch Spaß machen

Zum Jahresende möchte ich Sie/Euch in diesem Splitter über den aktuellen Stand der bisherigen Zielerreichung nach 4 1/2 Jahren für einige der oben aufgeführten Projekte  informieren.

Intensivierung der Schüler- und Jugendarbeit

Die Basis für den Fortbestand der NSC-Tischtennisabteilung und somit für den Tischtennissport  ist eine langfristig angelegte Schüler- und Jugendarbeit. Der Neuanfang erfolgte vor etwa einem Jahr mit folgenden Aktivitäten:

>     Tischtennis Rundlauf-Team-Cup 2017 mit den Schülern der 1. und 2. Klasse der Janusz-
        Korczak-Schule Nikolausberg, in Zusammenarbeit mit dem Tischtennis-Verband 
        Niedersachsen.

>     Gründung einer Tischtennis-Arbeitsgemeinschaft (TT AG) mit der Janusz-Korczak-Schule,
        mit einer festen wöchentlichen Schulstunde "Tischtennis".

>     Zusätzliches Schüler- und Jugendtraining montags von 15.30-17.00 und freitags von
       18.30-20.00 h.  

>     Einsatz von ausgebildeten Tischtennis-Trainern mit C- und D-Lizenz.

>     Geplanter Tischtennis Rundlauf-Team-Cup Anfang 2018 mit den  neuen 1. und 2. Klassen
        der JKS.

>     Geplanter Tischtennis Schnupperkurs im 1. Quartal 2018 mit Kindern der Janusz-Korczak-
        Schule.

 

Aufbau einer Damen-Mannschaft

>     Seit Mitte des Jahres haben wir zwei neue Damen, die bereits in einer Mannschaft
       Tischtennis gespielt haben und in Nikolausberg und Göttingen ansässig sind. Tatjana Bendig
       und ChaoYing   Hong würden sich sehr freuen, wenn weitere Damen den Weg in unsere
       Sporthalle finden. Keine Angst, traut Euch und kommt einfach vorbei, wir betreuen und 
       integrieren auch Anfängerinnen. Tischtennissport kann man in jedem Alter lernen und bis
       ins hohe Alter spielen.   

Bei uns sind Damen herzlich willkommen !

>     Bis zur Gründung einer Damen-Mannschaft (3 Spielerinnen) werden Tatjana Bendig und
       ChaoYing Hong, wir dürfen Holly sagen, in den Herren-Mannschaften eingesetzt und
       beteiligen sich aktiv am Training und sonstigen Veranstaltungen.

 

Langfristige Erfolge auf sozialer- und sportlicher Ebene

>    Zur Zeit nehmen vier Herren-Mannschaften auf Kreisebene am Punktspielbetrieb teil.

>     Die "Erste" spielt in der Kreisliga Göttingen Ost und belegt drei Spieltage vor Schluss der
       Hinserie mit 7 : 5 Punkten den 6. Tabellenplatz. Zu den vier Stammspielern zählen Kai-Uwe
       Grüneklee, Sven Noack, Hartmut Seebach und Manfred Heyner. Durch den Ausfall von
       Stammspielern in den ersten vier Spielen ist der 6. Tabellenplatz wesentlich höher zu
       bewerten. Das wird die Rückserie bestätigen, da bin ich mir ganz sicher. Ich wünsche Euch
       dafür viel Erfolg!

>     Die "Zweite" mit den Spielern Gerhard Grüneklee, Dietmar Freimann, Frank Grüneklee und
       Willi Abel spielt in der 2. Kreisklasse Göttingen Ost-Nord und hat die Hinserie bereits
       beendet. Durch den Rückzug der Mannschaft vom FC Mingerode spielen in dieser Staffel nur
       sechs Mannschaften. Herzlichen Glückwunsch zum 2. Tabellenplatz und 7 : 3 Punkten.

>     Unsere "Dritte" in der Aufstellung Oliver Sassin, Markus Kaufhold, Henri Frigge und Elmar
       Szenetra hat die Hinserie auch beendet. Mit 9 : 5 Punkten hat sie den 3. Tabellenplatz in
       der 2. Kreisklasse Göttingen West Nord-Ost erreicht. Mein Glückwunsch zu diesem tollen
       Ergebnis.

>     Herbstmeister nach Abschluss der Hinserie ist unsere 4. Mannschaft, die mit 12 : 2 Punkten
       den Tabellenplatz 1 in der 3. Kreisklasse Göttingen Mitte erreicht hat . Herzlichen
       Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg mit den Stammspielern Tatjana Bendig, Tobias
       Bevern, Fabian Choi, Franz Osterholt, Joachim Weinert, Marius Schmole, Sebastian Reim,
       und Dennis Täubl.

Allen Mannschaften herzlichen Dank für Euer Engagement und Einsatz, ein Dankeschön auch an alle Spieler, die in den höheren Mannschaften als Ersatzspieler ausgeholfen haben.

Die Ziele, die wir uns als Tischtennisabteilung vorgenommen haben sind wichtig. Noch wichtiger ist jedoch die Umsetzung und Realisierung dieser Ziele. Dafür ist außerordentlicher Einsatz, hohes Engagement und Durchhaltevermögen aller beteiligten ehrenamtlich tätigen Sportkameraden erforderlich.  Ob der gewünschte Erfolg dann irgendwann eintritt, bleibt abzuwarten.

Allen Sportkameraden, die sich ehrenamtlich für unsere Ziele einsetzen,
engagieren und tätig sind,  möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich danken!    

Über den Stand der übrigen Ziele werde ich Sie/Euch im nächsten NSC-Splitter informieren.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern frohe Weihnachtsfeiertage und für das Jahr 2018 alles Gute, viel Glück und Gesundheit.

Gerhard Grüneklee

 

 

„Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern handeln" Nach diesem Motto hat die TT - Abteilung im letzten Quartal das Projekt „Tischtennis - AG" mit der Janusz-Korczak-Schule umgesetzt, sowie verschiedene Veranstaltungen durchgeführt.

Kooperation mit der Janusz-Korczak-Schule

Seit Mitte August besteht eine Kooperation mit der Janusz-Korczak-Schule in Nikolausberg.
Jeden Montag in der Zeit von 14.45 bis 15.30 Uhr steht die Schulstunde „Tischtennis" fest auf dem Stundenplan. Etwa 13 bis 16 Schülerinnen und Schüler nehmen an der neu gegründeten
Tischtennis-Arbeitsgemeinschaft (TT - AG) teil.
Ziel dieser Arbeitsgemeinschaft ist es, die Kinder für den Tischtennissport zu begeistern. Bevor jedoch Tischtennis gespielt wird, werden die Kinder auf die Bewegungsabläufe für diese schnelle Sportart vorbereitet. Dazu gehören viele Spiele mit den Kindern für den Umgang mit Schläger und Ball, sowie für die Motorik, Reaktion und Ausdauer. Da die Schulstunde mit 45 Min. nicht ausreicht um das gesamte Spektrum des Tischtennissports zu fördern, bietet die NSC-Tischtennisabteilung im Anschluss an die TT - AG von 15.30 bis 17.00 Uhr und jeweils am Freitag von 18.30 bis 20.00 Uhr zusätzliches Tischtennis - Training für Schüler- und Jugendliche an. Zuständig für die Tischtennis - AG und das Schüler- und Jugendtraining sind unsere ausgebildeten Trainer Tobias Bevern und Sebastian Reim.

Tobias Bevern Sebastian Reim

Tobias Bevern, geb. am 24.07.1995 studiert in Göttingen Geschichte und Religion auf
Lehramt. Er hat die Lizenz als C-Trainer und WO-Coach. Vor einigen Jahren hat er in seinem Heimatverein dem RSV Braunschweig mit der Schüler- und Jugendarbeit begonnen
und bringt somit die nötige Erfahrung für die Tischtennis-Ausbildung der Kinder mit.

Sebastian Reim, geb. am 21.05.1996 ist Metallbauer, er hat im letzten Jahr seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und leitet das Schüler- und Jugendtraining Freitags. Er hat die D-Trainer Lizenz und nimmt z. Zt. an einem Aufbaulehrgang zum C-Trainer teil.


Ein herzliches Dankeschön Tobias
und Sebastian für Euer Engagement

Vereinsmeisterschaft Herren - Einzel

Im Juni wurden in der Otto-Nolte- Sporthalle die Vereinsmeisterschaften der Herren im Einzel ausgetragen. Zwölf aktive Tischtennisspieler gingen an den Start um den Vereinsmeister 2017auszuspielen. Gespielt wurde in drei Gruppen mit vier Spielern „Jeder

gegen Jeden". Nach dem Viertelfinale standen Kai-Uwe Grüneklee, Yves Lupette, Henri Frigge und Frank Grüneklee für das Halbfinale fest. Im Spiel um Platz 3 konnte sich Yves Lupette gegen Frank Grüneklee durchsetzen und wurde somit Dritter. Im Finale standen sich Kai-Uwe Grüneklee und Henri Frigge gegenüber. Nach einem spannenden Endspiel wurde

Kai-Uwe mit 3 : 1 Sätzen gegen Henri Vereinsmeister.

Ein Dankeschön an alle Teilnehmer für den reibungslosen Ablauf des Turniers und die fairen Spiele. Anschließend wurde die Siegerehrung vorgenommen.

 

1. Kai-Uwe Grüneklee Vereinsmeister
2. Henri Frigge Vizemeister
3. Yves Lupette Dritter
4. Frank Grüneklee Vierter

Yves Kai-Uwe

Henri

Doppelmeisterschaft

Ein beliebtes Turnier sind die Doppelmeisterschaften, die erstmals im Jahre 1981 ausgetragen wurden. Beliebt auch deshalb, weil bei diesem Turnier der Spaßfaktor und die Geselligkeit im Fokus stehen und nicht nur die sportlichen Erfolge. So trafen sich am Freitag, d. 18. August 2017 16 Spielerinnen und Spieler ( 8 Doppelpaarungen) um im 23. Jahr den Doppelmeister des Jahres 2017 zu küren.

Die Doppelpaarungen wurden wie im Vorjahr für alle Teilnehmer nach einem fairen-und für alle gerechten Spielsystem aufgestellt. Die ersten acht Spieler wurden gesetzt

und die zweiten acht Spieler den ersten acht Spielern zugeordnet, so dass jeder der gesetzten

Spieler mit jedem der nicht gesetzten Spieler in der Gruppe spielte. Die jeweiligen 1. u. 2. der Gruppen spielten über Kreuz die Plätze 1 - 4 aus. Die jeweiligen 3. u. 4. Der Gruppen spielten über Kreuz die Plätze 5 - 8 aus. Erstmals in diesem Jahr nahmen unsere neu eingetretenen Mitglieder Tatjana Bendig, Hong Chao Ying (Holly) und Dennis Täubl am Doppelturnier teil.

Herzlich willkommen ihr „Drei"!

Nach spannenden Spielen im Halbfinale qualifizierten sich Louis / Achim und Henri / Tobias für das Finale, sowie Dietmar / Dennis und Yves / Holly für das Spiel um Platz 3.

Halbfinale:

Louis / Achim gegen Yves/Holly 2 : 1
Dietmar / Dennis gegen Henri/Tobias 1 : 2

Das Spiel um Platz 3 haben Dietmar und Dennis gegen Yves und Holly mit 2 : 0 Sätzen gewonnen. Im Finale standen sich Louis / Achim und Henri / Tobias gegenüber.

Der 1. Satz ging mit 11 : 7 an Henri und Tobias. Die Sätze 2, 3 und 4 haben Louis und Achim mit 11 : 4, 11 : 5 und 11 : 6 gewonnen.

Somit stand der Doppelmeister 2017 mit Louis und Achim fest. Mit dem Gewinn der heutigen Doppelmeisterschaft konnte Achim Weinert seine Siegesserie nach 1981, 1988 und 2001
fortsetzen.

Die Doppelmeister 2017:

1. Louis und Achim Doppelmeister
2. Henri und Tobias Vizemeister
3. Dietmar und Dennis Dritter
4. Yves und Holly Vierter

 

Neue Spielserie 2017/18

Die Planungen für die neue Spielserie 2017/18 sind abgeschlossen. Die Tischtennisabteilung
startet mit vier Mannschaften auf Kreisebene im Tischtennis- Regions-Verband Südniedersachsen (TTRV) in die neue Punktspielserie. Damit gehört der Nikolausberger SC zu den 6 Vereinen, die die meisten Mannschaften in den Staffeln West und Ost ins Rennen schicken. Erstmals nehmen mit Tatjana Bendig und Dennis Täubl zwei neue Tischtennisfreunde in der neuen Serie am Punktspielbetrieb teil, sie verstärken unsere vierte Mannschaft in der 3. KKL Göttingen-Mitte.

 

Ich wünsche Euch viel Spaß und Erfolg bei uns !

Unsere 1. Mannschaft war in der letzten Serie in der Kreisliga Göttingen Ost- Nord Vizemeister und wird in der neuen Spielserie in der Aufstellung Kai-Uwe Grüneklee, Sven Noack, Hartmut Seebach und Manfred Heyner in der Kreisliga den Klassenerhalt wieder schaffen, da bin ich mir ganz sicher.Unsere „Zweite" in der Aufstellung Gerhard Grüneklee, Dietmar Freimann, Winfried Bugiel, Frank Grüneklee und Willi Abel spielen in der 2. Kreisklasse Göttingen Ost-Nord. In dieser Staffel sind nur 7 Mannschaften gemeldet, d. h., es gibt in der Vor- und Rückrunde jeweils nur 6 Spiele. In der 2. Kreisklasse Göttingen West-Nordost geht unsere 3. Mannschaft an den Start. Oliver Sassin, Markus Kaufhold, Henri Frigge und Elmar Szenetra freuen sich über die kurzen Anfahrten bei den Auswärtsspielen in Göttingen, Weende, Bovenden und Grone.

Bleibt noch unsere 4. Mannschaft in der 3. Kreisklasse Göttingen Mitte. Mit sieben Herren und einer Dame ist diese Mannschaft am stärksten besetzt. Das ist auch gut so, da die Spieler der „Vierten" mit Tatjana Bendig, Dennis Täubl, Tobias Bevern, Fabian Choi, Franz Osterholt, Achim Weinert, Marius Schmole und Sebastian Reim in allen oberen Mannschaften aushelfen können, ohne sich in einer Mannschaft festzuspielen. Nach der neuen Regel können Spieler der unteren Mannschaften so oft sie wollen in den oberen Mannschaften Ersatz spielen.

"Für die neue Spielserie konzentrieren wir uns auf das, was wir können und das tun wir gerne" In diesem Sinne wünsche ich allen Mannschaften für die neue Spielserie einen guten Start, viel Spaß und Erfolg.

Gerhard Grüneklee

 

Mal wieder geht eine Saison zu Ende

Die Erste als Aufsteiger in die Kreisliga hatte sich als Ziel den Klassenerhalt gesetzt. Bereits nach der guten Vorrunde war man mit 11:7 Punkten auf einen guten Weg. Die Rückserie wurde dann sogar noch besser und am Ende sprang ein dritter Platz heraus. Ein wirklich tolles Ergebnis. Vielleicht wäre sogar die Vizemeisterschaft möglich gewesen, aber zum Saisonende konnte leider krankheits- und berufsbedingt nicht immer mit der Stammbesetzung gespielt werden. An dieser Stelle aber auch Dank an die Ersatzspieler, die sich zusätzlich zu den eigenen Spielen auch in anderen Mannschaften engagiert gespielt haben.

Mannschaftsaufstellung: Kai-Uwe Grüneklee, Sven Noack, Gerhard Grüneklee und Hartmut Seebach

Auch die Zweite hat in der Kreisklasse einen guten dritten Platz belegt. Gegen Obernfeld und Tiftlingerode konnte man nach spannenden Kämpfen leider nicht gewinnen, aber die restlichen Spiele wurden souverän gestaltet.

Mannschaftsaufstellung: Manfred Heyner, Dietmar Freimann, Markus Kaufhold, Wilfried Bugiel, Uwe Maier und Henri Frigge

Die Dritte hat nach ihrem Aufstieg eine sensationelle Vorrunde in der 2. Kreisklasse gespielt. Leider standen der Mannschaft in der Rückserie aufgrund von Verletzungen und persönlichen Verhinderungen nicht mehr alle Spieler zur Verfügung. Die Lücke wurde mit Spielern aus der Vierten geschlossen - auch hierfür herzlichen Dank - , aber am Ende konnte die gute Platzierung aus der Vorrunde leider nicht mehr gehalten werden. Dennoch gerade vor dem Hintergrund der Ereignisse in diesem Jahr eine gute Leistung, auf die man durchaus Stolz sein kann.

Mannschaftsaufstellung: Oliver Sassin, Frank Grüneklee, Fabian Choi und Elmar Szenetra

Die Vierte hat in der 3. Kreisklasse eine gute Rolle gespielt. Für mich ist diese Mannschaft immer wieder ein Ausdruck der hohen Integrationsfähigkeit von unserem Tischtennissport. So spielen in dieser Mannschaft drei Generationen von zwanzig bis über achtzig. In welcher anderen Sportart ist dies möglich?

Mannschaftsaufstellung: Willi Abel, Andreas Kelterborn, Tobias Bevern, Franz Osterholt, Joachim Weinert, Marius Schmole und Sebastian Reim

Am 26. Mai wollen wir auf unserer Abteilungsversammlung im NSC-Clubhaus die Saison 2016/2017 ausklingen lassen und uns natürlich gemeinsam auf eine neue Spielzeit nach den Sommerferien vorbereiten und freuen.

Zum Schluss möchte ich mich bei allen Spielern für die vielen sportlichen Übungsabende und Spiele in netter Gemeinschaft  bedanken. Es macht mir immer wieder Freude mit euch gemeinsam Sport zu treiben. Danke.

Hartmut Seebach

 

 

Tischtennis-Jugendarbeit

Seit einigen Monaten hört man in der Otto-Nolte Halle wieder die Tischtennisbälle klickern. Nicht ungewöhnlich mögen Sie nun denken, haben wir doch einen stetigen Spielbetrieb im Herrenbereich. Mittlerweile konnten wir jedoch wieder Kinder- und Jugendtraining etablieren. Anknüpfend an den Tischtennis Rundlauf Team-Cup, über welchen im letzten Splitter bereits berichtet wurde, wurde auch der reguläre Trainingsbetrieb für Kinder und Jugendliche wiederaufgenommen. Montags und freitags wird die (noch) Zelluloid-Kugel von den Jugendlichen auf Spitzengeschwindigkeiten beschleunigt.

Dabei trainieren wir jedoch nicht nur mit Ball und Schläger am Tisch, auch viele andere Spiele mit Joghurt-Bechern, Softbällen oder Frisbees bringen uns die Geheimnisse der schnellsten Rückschlagsportart der Welt näher. Alle Kinder sind daher mit Eifer dabei! - Auch wenn es heißt „Bälle sammeln!".

Das Training wird von Sebastian Reim und Tobias Bevern geleitet. Tobias Bevern ist lizensierter C-Trainer Tischtennis und arbeitet bereits seit mehreren Jahren als Trainer in verschiedenen Vereinen. Sebastian Reim bereitet sich demnächst auf den Lizenzerwerb vor. Egal ob du Anfänger oder Fortgeschrittener bist, wenn auch du Lust hast, einmal in die Sportart „Tischtennis" reinzuschnuppern:

Wir trainieren montags von 15.30-17.00 Uhr und freitags von 18.30-20.00 Uhr. Außer Sportkleidung und Trinken brauchst du nichts mitbringen!

Tobias Bevern

 

 

Rundlauf-Team-Cup und Schnupperkurs mit der Janusz-Korczak-Schule

Diese zwei Veranstaltungen wurden von der NSC-Tischtennisabteilung in Kooperation mit
der Janusz-Korczak-Schule im Januar und Februar mit etwa 110 Schüler/Innen in der Otto-Nolte-Halle in Nikolausberg erfolgreich durchgeführt.

Rundlauf-Team-Cup

Auf Initiative des Tischtennis-Verband-Niedersachsen (TTVN) wurden die 3. und 4. Klassen aller Grundschulen im Tischtennis-Regionsverband-Südniedersachsen (TTRV) zum Rundlauf-Team-Cup eingeladen. Die Janusz-Korczak-Schule hat sich mit 60 Kindern am Turnier in der Otto-Nolte-Halle beteiligt und zieht mit den Siegerteams in die nächste Runde des Turniers     im Tischtennis-Regionsverband-Südniedersachsen ein.

Die Teilnahme von 60 Kindern in der Sporthalle forderte eine gute Vorbereitung und Organisation. Vorab mussten in der Schule von den Schülern/Innen die Teams mit jeweils vier Kindern aufgestellt und die Namen der Teams festgelegt werden. Das ergab unterm Strich für die Klasse 3 A vier Teams, die Klasse 3 B vier Teams und für die Klasse 4 fünf Teams.

 

Jedes Team wurde in der Sporthalle durch Aufruf ihres Teamnamens unter großem Applaus aller Beteiligten herzlich begrüßt. Nach Bekanntgabe der vom TTVN vorgegebenen Regeln (Booklet) durch unseren Schüler- und Jugendtrainer Tobias Bevern gingen die Teams nach einem vorbereiteten Spielsystem an den Start. Gespielt wurde Team gegen Team jeweils in den Schulklassen 3 A, 3 B und 4. Nach ca. drei Stunden spannender Spiele standen folgende Teams als Sieger fest:   

3. Klasse Team "Killer Godzilla"

> Lucas Kranz, Tim Vierschrodt, Till Podszuweit, Bjarne Flörl und Marius Reuter

4. Klasse Team "Pointkillers"

> Josefina Kolbe, Mailin Weinrich, Luca Kolbe und Linus Ghadimi

Bei der anschließender Siegerehrung gab es nur Gewinner, alle Teams wurden geehrt,
jedes Kind bekam eine Urkunde, einen bunten Tischtennisball und die Kinder der Siegerteams bekamen zusätzlich ein Siegershirt überreicht.

Schnupperkurs

Drei Wochen nach dem Rundlauf-Team-Cup nahmen ca. 50 Kinder des 1. und 2. Schuljahres der Janusz-Korczak-Schule in drei Gruppen am Tischtennis Schnupperkurs in der Otto-Nolte-Sporthalle teil.

Die Planung und Durchführung lag in den Händen von Timo Waldow und Lennart Schiller, zwei FSJler vom Tischtennis-Regionsverband-Südniedersachsen (TTRV). Sie haben den TT- Schnuppertag als Projekt und konnten somit ihre Erfahrungen aus der Praxis einbringen.

Ziel des Schnupperkurs war es, den Kindern erste Ballgewöhnungsübungen beizubringen,  wobei der Wettkampfcharakter nicht im Vordergrund stand. Für diese Übungen wurden in der Sporthalle vier Stationen aufgebaut:

> Die 1. Station, dass Luftballontennis, hier mussten die Kinder Luftballons mit einem   
   Schläger über eine Bande hin- und her schlagen.

> Bei der 2. Station war die Zielgenauigkeit gefragt, aus drei Metern Entfernung sollten die
   Kinder mit einem Schläger den Ball in einen Kasten treffen.

> An der 3. Station wurden Hütchen mit Bällen aus einem Balleimer mittels Schläger
   getroffen.

> Die 4. und letzte Station befasste sich mit dem Sternenlauf, hier war Bewegung gefragt,
   die Kinder mussten von einem Kasten in der Mitte zu einer Matte mit einem Mittelteil
   eines großen Kasten laufen, dann einmal über das Kastenteil springen, darunter durch
   krabbeln und zum nächsten Kasten laufen.  

 

Ein großes Dankeschön an Timo Waldow und Lennart Schiller für die tolle Unterstützung.      

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an die Schulleitung der Janusz-Korczak-Schule, für die kooperative Zusammenarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung der Turniere. Herzlichen Dank auch an alle Aktiven der NSC-Tischtennisabteilung, für die gute Organisation und Unterstützung beim Rundlauf-Team-Cup und Schnupperkurs. 

Als Resümee bleibt festzuhalten, dass alle Beteiligten, insbesondere aber die Schulkinder
viel Spaß und Freude hatten. Es ist uns gelungen, mit beiden Veranstaltungen das Interesse der Kinder am Tischtennissport zu wecken, dass zeigt die Beteiligung beim Neubeginn des Kindertrainings. Wir hoffen auf eine Belebung der Schüler- und Jugendarbeit, die Weichen dafür haben wir gestellt.  

Punktspielbetrieb

Über den Start der Rückrunde möchte ich heute nur kurz berichten, es sieht aber für alle Herren-Mannschaften gut aus:

> 1. Mannschaft - Kreisliga Göttingen Ost-Nord                 19 :  7 Punkte Platz 1

> 2. Mannschaft - 2. Kreisklasse Göttingen Ost-Nord         14 :  6 Punkte Platz 3 

> 3. Mannschaft - 2. Kreisklasse Göttingen West-Nordost  14 : 12 Punkte Platz 6

> 4. Mannschaft - 3. Kreisklasse Göttingen Mitte              19 :   9 Punkte Platz 4

 

 

Gerhard Grüneklee

-Abteilung Tischtennis-  

 

 

 

 

 

 

.....es läuft richtig rund beim Tischtennis
So kann man es formulieren, wenn es auf allen Ebenen, die der Tischtennissport zu bieten hat, gut läuft. Diese Feststellung betrifft nicht nur die sportliche Ebene, sondern auch die soziale Ebene, wie z. B. die Hilfsbereitschaft und der Umgang im Team, oder die hohe Beteiligung bei Veranstaltungen.

Mit vier Mannschaften gingen die NSC Tischtennisspieler ab September in die neue Spielserie.
Zwei Mannschaften als Aufsteiger, die "Erste" in der Kreisliga Göttingen Ost und die "Dritte" in
der 2. Kreisklasse Göttingen West-Nord Ost. Die "Zweite" startete wie in der letzten Serie in der
2. Kreisklasse Ost-Nord und die "Vierte" als neu gemeldete Mannschaft in der 3. Kreisklasse Göttingen Mitte.

Nach sechs bzw. sieben Spieltagen der Hinserie können alle vier Mannschaften auf einen gelungenen Start mit guten Platzierungen und positiven Punktverhältnissen in ihrer Staffel zurückblicken:

→ 1. Mannschaft - Platz 4 mit 9 : 5 Punkten KL Göttingen Ost
→ 2. Mannschaft - Platz 3 mit 8 : 4 Punkten 2. KK Göttingen Ost-Nord
→ 3. Mannschaft - Platz 4 mit 9 : 3 Punkten 2. KK Göttingen West-Nord Ost
→ 4. Mannschaft - Platz 5 mit 9 : 5 Punkten 3. KK Göttingen Mitte

Herzlichen Glückwunsch allen Spielern, zu diesen tollen Ergebnissen !

Ein weiterer Höhepunkt beim NSC Tischtennis ist unser traditionelles, jährliches Doppelturnier.
Nach dem letzten Punktspieltag am 02.12.2016 spielen wir sieben Tage später am 09.12. unser Doppelturnier. Nach dem Turnier lassen wir die Hinserie bei vorweihnachtlicher Stimmung im Restaurant "Kuckuck" ausklingen. Zu beiden Veranstaltungen haben sich 23 Aktive angemeldet,
eine erfreulich hohe Beteiligung.

Positive Nachrichten gibt es auch zum Neubeginn unserer Schüler- und Jugendarbeit, siehe auch ericht Splitter 03/2016. Im Januar 2017 wird die NSC-Tischtennisabteilung mit der Janusz-Korczak-Schule in Nikolausberg zwei Veranstaltungen organisieren und durchführen. Auf Initiative des Tischtennis- Verband-Niedersachsen (TTVN) handelt es sich hierbei um folgende Events:

Tischtennis Rundlauf-Team-Cup mit ca. 56 Schülern des 3. und 4. Schuljahres
Tischtennis Schnupperkurs mit ca. 54 Schülern des 1. und 2. Schuljahres

Die Vorbereitung und Organisation liegt in den Händen von Tobias Bevern (C-Lizenz Trainer) und
Sebastian Reim (TT-Jugendwart). Tobias hat beide Veranstaltungen bereits in seinem Heimatverein dem RSV Braunschweig organisiert und durchgeführt, er bringt die nötige Erfahrung für diese Veranstaltungen mit. Die NSC-Tischtennisabteilung hofft durch diese Veranstaltungen, das Interesse der Kinder für den Tischtennissport zu wecken und auf eine Belebung der Schüler- und Jugendarbeit.

   

             Tobias Bevern C-Lizenz Trainer

             Sebastian Reim Tischtennis
                        Jugendwart


Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich frohe Weihnachtsfeiertage und für das neue Jahr
alles Gute, viel Glück und Gesundheit

Gerhard Grüneklee
 

 

 

Vier Mannschaften gehen ins Rennen

Die neue Spielserie 2016/17 steht vor der Tür und die Termine für die Punktspiele der Hinserie stehen fest. In der neuen Spielserie geht der Nikolausberger SC mit vier Herren-Mannschaften ins Rennen.

Nach der erfolgreichen letzten Serie und dem damit verbundenen Aufstieg der 1. und 3. Mannschaft in die nächst höhere Spielklasse heißt das Ziel für beide Mannschaften "Klassenerhalt".      

Für unsere "Vierte" findet das erste Punktspiel bereits am 07. September statt. Das Team muss zum Auswärtsspiel beim TTV Geismar VIII in der 3. Kreisklasse Göttingen Mitte antreten. Eine lösbare Aufgabe für Wilfried Abel, Andreas Kelterborn, Franz Osterholt Tobias Bevern, Sebastian Reim und Marius Schmole. 

Die neu formierte "Dritte" startet in der 2. Kreisklasse Göttingen West-Nordost. In dieser Mannschaft spielen mit Oliver Sassin, Elmar Szenetra, Fabian Choi und Anton Frigge vier Aufsteiger aus der Meister-Mannschaft der letzten Spielserie. Frank Grüneklee verstärkt die Mannschaft als fünfter Spieler im oberen Paarkreuz.

Durch die Reduzierung der Mannschaftsstärke ab der kommenden Serie in der Kreisliga spielt die

1. Mannschaft nur noch mit vier- anstatt mit sechs Spielern. Diese lang ersehnte Änderung bringt uns u. a. die Vorteile, dass wir bei Auswärtsfahrten nur einen PKW benötigen, die Spielzeit kürzer ist und wir dadurch früher zu Hause sind. Die unteren Mannschaften werden gestärkt, da zwei Spieler aus der 6er Mannschaft runter gehen. "Wir können uns in der Kreisliga halten", so die Aussage von Kai-Uwe Grüneklee, Sven Noack, Hartmut Seebach und Gerhard Grüneklee.   

Die Reduzierung der Mannschaftsstärke in der Kreisliga wirkt sich positiv auf unsere "Zweite" aus, da Dietmar Freimann als ehemaliger Spieler und Mannschaftsführer der Ersten ab der kommenden Serie die 2. Mannschaft verstärkt, die in der 2. Kreisklasse Göttingen Ost-Nord spielt. Auf diese Verstärkung  freuen sich Winfried Bugiel, Markus Kaufhold und Uwe Maier.

Ich wünsche allen Mannschaften einen guten Start und viel Erfolg für die neue Hinserie !

Unser bisheriger Schülertrainer Thomas Marschler hat seine Trainertätigkeit im April beendet. Damit ist ein Neustart in der Schüler- und Jugendarbeit notwendig. Auf der Spielerversammlung im Mai haben wir einstimmig folgendes beschlossen: 

Neubeginn der Schüler- und Jugendarbeit mit Kindern im Grundschulalter, mit dem Ziel mittel- und langfristig Schüler- und Jugend-Mannschaften aufzubauen.

Für diese Aufgabe stehen ab sofort Tobias Bevern und Sebastian Reim zur Verfügung. Tobias ist im Besitz einer Trainer C - Lizenz, er wird den Aufbau und das Training verantwortlich leiten. Sebastian ist Jugendwart der Tischtennisabteilung und hat bisher das Training der "Spaß- und Freizeitgruppe" geleitet. Er wird Tobias bei der neuen Aufgabe unterstützen.    

Als Basis für den Neubeginn wollen wir ein Coaching mit einem Profi vom Tischtennis Verband Niedersachsen (TTVN) in Anspruch nehmen. Ein Termin konnte noch nicht gefunden werden, ist aber spätestens für das 4. Quartal 2016 geplant.

Gerhard Grüneklee

 

Zwei Staffelmeister für die Tischtennisabteilung

Eine sportlich erfolgreiche Spielserie ist für die Tischtennis-Mannschaften des Nikolausberger Sport Club im Tischtennis-Regionsverband Südniedersachsen zu Ende gegangen.

Zwei Staffelmeister und ein gesicherter Platz im Mittelfeld, das sind die Ergebnisse
unserer drei Mannschaften, über die wir uns freuen und auf die wir alle sehr stolz sind.

Unsere "Erste" wurde in der 1. Kreisklasse Göttingen Ost-Nord mit 30 : 2 Punkten ungeschlagen Staffelmeister und kann somit in der neuen Spielserie 2016/17 in die Kreisliga aufsteigen. Ein toller Erfolg für Kai-Uwe Grüneklee, Sven Noack, Gerhard Grüneklee, Hartmut Seebach, Dietmar Freimann, Winfried Bugiel und Markus Kaufhold.

Ebenfalls Staffelmeister wurde unsere "Dritte" in der 3. Kreisklasse Göttingen Mitte. Nach
einer spannenden Rückserie wurde die Meisterschaft mit 27 : 5 Punkten unter Dach und Fach gebracht. Über die Meisterschaft freuen sich Andreas Kelterborn, Fabian Choi, Elmar Szenetra, Oliver Sassin, Franz Osterholt, Anton Frigge und Sebastian Reim.

1. Herren
v. l. n. r.: Winfried Bugiel, Gerhard Grüneklee, Dietmar Freimann, Sven Noack, Kai-Uwe Grüneklee, Hartmut Seebach, es fehlt: Markus Kaufhold

 3. Herren
hinten v. l. n. r.: Fabian Choi, Sebastian Reim,
Oliver Sassin, vorne v. l. n. r.: Andreas
Kelterborn, Elmar Szenetra, es fehlt: Franz Osterholt

Sehr erfreulich ist auch das Abschneiden unserer "Zweiten". In der stark besetzten

2. Kreisklasse Göttingen Ost-Nord wurde trotz kurzfristiger Ausfälle von Stammspielern ein gesicherter 5. Tabellenplatz erreicht. Dazu beigetragen haben Winfried Bugiel, Uwe Maier, Markus Kaufhold, Frank Grüneklee, Andreas Kelterborn, Fabian Choi, Oliver Sassin, Anton Frigge und Sebastian Reim.

Allen Stamm- und Ersatzspielern, die zu diesen tollen Erfolgen beigetragen haben,
gratuliere ich ganz herzlich zur Meisterschaft und zum gesicherten Mittelfeldplatz.
Ihr habt die Farben des Nikolausberger Sport Club in der Region Südniedersachsen
würdig vertreten, dafür mein Lob, meine Anerkennung und meinen herzlichen Dank!

Nach diesen Erfolgen kam auch das Feiern nicht zu kurz. Am 06. Mai trafen sich die Mitglieder der Tischtennis-Abteilung im NSC-Clubhaus zu einer Meisterschaftsfeier.

Nach dem gemeinsamen Abendessen wurden alle Stamm- und Ersatzspieler der Meister-Mannschaften geehrt und jeder bekam als Erinnerung eine Urkunde überreicht.

Ein würdiger Abschluss, der uns motiviert und Mut macht, unseren Sport in der Gruppe und als Gemeinschaft im Nikolausberger SC weiterhin zu betreiben und zu fördern.

Gerhard Grüneklee

 

 

 

 

Tischtennis-Saison 2017/18 erfolgreich abgeschlossen...

Nach Abschluss der Spielserie 2017/18 können sich die sportlichen Erfolge unserer Mannschaften

auf Kreisebene im Tischtennis-Regionsverband  Südniedersachsen sehen lassen. Eine Meisterschaft, zwei Vizemeisterschaften und ein 4. Tabellenplatz, das sind die Erfolge unserer vier Herren/Damen Mannschaften. Weiterhin stellt der Nikolausberger SC den besten Spieler der Spielserie 2017/18 in der  Kreisliga Göttingen-Ost. Mit Bravur geschlagen hat sich auch unsere neue Jugendmannschaft bei ihrem ersten Auftritt im Wettkampfsport.    

4. Mannschaft

In der 3. Kreisklasse Göttingen Mitte errang unsere "Vierte" mit 31 : 5 Punkten die Meisterschaft und steigt zur neuen Spielserie 2018/19 in die 2. Kreisklasse auf. Ein toller Erfolg, zu dem alle zehn Stammspieler beigetragen haben.  Eine gute Ausgangsbasis hat sich unsere "Vierte" mit dem Einzug ins Endspiel für den Kreispokal geschaffen. Dafür wünschen wir Euch viel Erfolg, am 12. Mai 2018 um 17.00 Uhr, bei uns in der Otto-Nolte-Halle.

Herzlichen Glückwunsch an Tatjana Bendig, ChaoYing Hong, Fabian Choi, Tobias Bevern, Joachim Weinert, Elmar Szenetra, Franz Osterholt, Marius Schmole, Dennis Täubl und Sebastian Reim.

3. Mannschaft

Auf dem Meldeformular mit vier Spielern, aber im Spielbetrieb mit zwei Stammspielern, war unsere "Dritte" immer auf Ersatz angewiesen. Henri Frigge stand aus beruflich bedingtem Ortswechsel in der Rückserie nicht mehr zur Verfügung. Willi Abel konnte die Heimspiele Mittwochs ebenfalls beruflich bedingt nicht mitspielen. Der 4. Tabellenplatz mit 13 : 11 Punkten ist daher viel höher zu bewerten, als es die Tabelle aussagt.

Danke an Oliver Sassin, Markus Kaufhold und alle, die in der "Dritten" ausgeholfen haben.  

2. Mannschaft

Die "Zweite" wurde mit 13 : 7 Punkten Vizemeister in der 2. Kreisklasse Göttingen-Ost, obwohl sie in vielen Spielen mit Ersatz aus den unteren Mannschaften antreten musste. Unser 2. Mannschaft steigt automatisch in die 1. Kreisklasse auf, da TV Bilshausen auf das Relegationsspiel gegen uns verzichtet hat. Jetzt müssen wir bis zur Mannschaftsmeldung entscheiden, ob wir den Aufstieg wahrnehmen wollen, oder nicht.

Wie auch immer, dass ist ein toller Erfolg für Dietmar Freimann, Winfried Bugiel, Frank Grüneklee, Gerhard Grüneklee und für alle Ersatzspieler.

1. Mannschaft

In kompletter Aufstellung hätten wir eine weitere Meisterschaft feiern können. Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Manfred Heyner in der Rückserie, freuen wir uns über die Vizemeisterschaft mit 25 : 11 Punkten, mit nur einem Punkt Rückstand auf den Meister der DJK Krebeck. Auf die Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg in die Bezirksklasse hat unsere "Erste"  verzichtet, da in der Bezirksklasse sechs Mannschaftsspieler  aufgestellt werden müssen, was uns zur Zeit bei unserer dünnen Personaldecke schwerfällt.

Auch in der kommenden Serie werden Kai-Uwe Grüneklee, Sven Noack, Manfred Heyner und Hartmut Seebach wieder alles geben, um in der Kreisliga  bestehen zu können.    

Bester Spieler

Der Nikolausberger SC stellt mit Kai-Uwe Grüneklee den besten Spieler im oberen Paarkreuz der   Kreisliga Göttingen-Ost. Ungeschlagen mit 34 : 0 gewonnenen Spielen führt Kai-Uwe die Rangliste an und wurde bester Einzelspieler der Spielserie 2017/18 im Tischtennis-Regionsverband Südniedersachsen.  

Lieber Kai, mit diesem tollen Ergebnis hast du die Farben des Nikolausberger SC würdig vertreten und auch persönlich einen großartigen Erfolg erzielt. Herzlichen Glückwunsch und ein Dankeschön für deinen vorbildlichen Einsatz !

Jugendmannschaft

Erstmals nach vielen Jahren ohne Jugendmannschaft, haben wir zur Rückserie wieder eine neue Jugendmannschaft für den Wettkampfsport ins Rennen geschickt. Ziel der neuen Jugendmannschaft war es, erste Eindrücke und  Abläufe im Wettkampfsport kennenzulernen und sich mit dem  Teamgedanken in der Mannschaft vertraut zu machen. Der sportliche Erfolg spielte dabei nur eine untergeordnete Rolle, trotzdem waren alle sehr ehrgeizig und mit hohem Engagement bei der Sache.

Mika Sassin, Hanna Schleifer, Antonia Sassin, Niklas Eickhoff, Terry Choi und Josefin Kreitz, dass habt ihr gut gemacht. Schön, dass ihr durchgehalten habt, wir alle sind sehr stolz auf Euch !   

    

 

Jugendarbeit

Am 16. April war wieder ein "Schnupperkurs" angesagt. Wie bereits im letzten Jahr hat die
NSC-Tischtennisabteilung auf Wunsch der Janusz-Korczak-Schule (JKS) mit 56 Kindern der 1. und 2. Klassen den Schnupperkurs in der Otto-Nolte-Halle durchgeführt. Geplant und organisiert wurde die Veranstaltung von unserem Jugendtrainer Tobias Bevern. Unterstützt wurde Tobias von Sportkameraden aus der TT-Abteilung und dem FWDler Thorben von Rekowski vom Tischtennis Regionsverband Südniedersachsen (TTRV).

An sechs Stationen hatten die Erst- und Zweitklässler der JKS Gelegenheit in die Sportart Tischtennis hinein zu schnuppern. An verschiedenen Stationen konnten erste Erfahrungen im Umgang mit Ball und Schläger gesammelt werden, wie z. B.:

> Überwindung eines Hindernisparcours mit einem auf dem Schläger zu balancierenden TT-Ball

> TT-Bälle mussten aus einer Entfernung von 3 - 5 Metern in Kästen geschossen werden

> Für ein erstes Gefühl  mit dem Ball, mussten  TT- und Wattebälle über den Tisch gepustet  
   werden

> Ein Luftballon mit dem TT-Schläger hin und her gespielt werden

> Der TT-Ball sollte so oft wie möglich auf dem Schläger getangelt werden

Eine Umfrage am Ende der zwei "Sportstunden der besonderen Art" ergab, dass alle Kinder zufrieden die Halle verließen. Viele hätten sich gerne noch weiter an den Stationen versucht, einigen hat es gar so viel Spaß gemacht, dass sie am regulären Anfängertraining Montags von 15.30 bis 17.00 Uhr teilnehmen möchten !  

Aktionen wie der Schnupperkurs leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Sportart Tischtennis, kann doch den Kindern gezeigt werden, wie viel Spaß das Spiel mit dem kleinen weißen Ball macht !

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass die Kinder der Janusz-Korczak-Schule viel Spaß und Freude am Tischtennis Schnupperkurs hatten!

Gerhard Grüneklee

 

 

 

 

 

 

 

 
Impressum - Email - © 2008 Nikolausberger Sport Club e.V.