Arbeiten im Waldschwimmbad Nikolausberg

Im Frühjahr wurde der Erdaushub aus dem letzten Jahr mit freundlicher Unterstützung der Firma Farkas aus Diemarden abgetragen und entsorgt. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei dem MPI am Faßberg für die Nutzungsmöglichkeit der Baustraße bedanken. Durch den direkten Weg zu unserem Freibad mussten die LKWs nicht durch Nikolausberg fahren.

Nach Herrichtung des Geländes und Einbringung von Mutterboden, konnte die Raseneinsaat vorgenommen werden. Wenn sich der Rasen weiter so gut entwickelt, wird der Bereich noch in diesem Jahr wieder als Liegewiese oberhalb der Kinderbecken nutzbar sein. Der neue Zaun rundet die Arbeiten in diesem Teil der Anlage ab.

Im neuen Freibadhaus selber wurde die Elektrik installiert und der weitere Innenausbau vorangetrieben. Das Sectionaltor für unseren Sportraum wird dieser Tage von der Firma Butzbach installiert und in Betrieb genommen.

Ich freue mich, dass das neue Freibadhaus mit seiner vollen Funktionalität uns diesen Sommer zur Verfügung stehen soll.

Hartmut Seebach

 

 

 

iebe Nikolausbergerinnen, Liebe Nikolausberger,

unser Spendenaufruf aus dem letzten Splitter ist gut angelaufen.Wir befinden uns auf dem richtigen Weg. Dafür danken wir allen Spendern sehr herzlich! Es ist schön, dass Nikolausberg zusammenhält und unser FREIBAD damit voranbringt. 

Nikolauberger Sport Club e.V.             Förderverein Freibad Nikolausberg  e.V.
     
Hartmut Seebach                                                   Uwe Maier

 

Neubau des Freibadhauses und Verbesserung der Infrastruktur im Waldschwimmbad Nikolausberg

Was bisher geschah
Nach Vorlage der erforderlichen Baugenehmigungen wurde das in die Jahre gekommene Wirtschaftsgebäude abgerissen und mit ca. 20 Containern je 10 Tonnen entfernt. Danach wurde für das neue Freibadhaus der Bodenaushub vorgenommen und es entstand der noch sichtbare Hügel neben dem Haus. Den Abschluss der Gründung bildet die neue Bodenplatte, bei der ca. 10 cbm Beton eingebracht wurden.

Nach Aushärtung der Bodenplatte wurde mit über 1.000 Plansteinen aus Porenbeton Stein auf Stein das neue Freibadhaus mit einer Grundfläche von ca. 5 x 10 Meter errichtet. Es entstand ein kleiner Wirtschaftsraum und ein Mehrzweckraum mit einer großen Öffnung zur überdachten Terrasse.

Das Dach wurde in Form eines Pultdaches realisiert. Die Überdachung der vorgelagerten Terrassenfläche wurde dabei versetzt, um so noch den Einbau von kleinen Oberlichtern zu ermöglichen. Die gesamte Dachfläche mit fast 100 qm entspricht der Fläche eines Einfamilienhauses. Besonderes interessant sind die genickten Pultziegel am First, die Stück für Stück für unser Freibadhaus einzeln angefertigt wurden.

Parallel zum Hausbau wurden die bislang durch Treppen verbundenen drei Ebenen aufgelöst und ein barrierefreier Zugang zum Waldschwimmbad ermöglicht. Es ist eine neue schöne große Lindenterrasse entstanden und der Zugang zum Freibad erfolgt über die tiefer liegende Sonnenterrasse durch eine neue Duschanlage.

Rund um das Becken wurden die abgängigen Hecken entfernt, so dass jetzt beim Schwimmen ein Blick ins Leinetal möglich ist.

Was noch erfolgen soll
Der Innenbereich des Wirtschaftsraums wird nach den aktuellen Hygienevorschriften ausgebaut und der Mehrzweckraum wird durch ein Sektionaltor zur Terrasse hin abgeschlossen.  Unser Haus erhält einen Außenanstrich und die schon vorbereitete Badbeleuchtung wird abgeschlossen.

Der Hügel wird teilweise zur Vergrößerung der Liegewiese oberhalb der Kinderbecken abgetragen und für eine neue Einfahrt zum Freibadgelände genutzt.

Dank an die beteiligten Firmen
An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei den beteiligten Firmen und Unternehmen bedanken, die bei der Erstellung des Freibadhauses und der neuen Infrastruktur beteiligt waren.

Mein besonderer Dank geht an die Dach+Wand Weiss GmbH (Bernd Klinge) aus Diemarden, an die Jacobi Tonwerke GmbH aus Bilshausen, an die RST GmbH aus Lenglern und an die HMN GmbH  (Manfred Schulze) aus Northeim für die großzügige finanzielle Unterstützung.

Dank an die beteiligten Vereinsmitglieder und Ausblick
An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den beteiligten Vereinsmitgliedern für die ca. 2.000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden bedanken. Mit ein bisschen zeitlichem Abstand habe ich für mich eindeutig realisiert, dass ohne dem zur Teil selbstlosen Engagement für unseren Verein die Umsetzung dieser Maßnahme nicht möglich gewesen wäre.

Hier haben wir entgegen der üblichen Verkleinerung oder gar Schließung von Schwimmbädern ein anderes Zeichen gesetzt und den Mut gehabt, etwas Neues für die nächsten Generationen aufzubauen. Hiermit haben wir unser Waldschwimmbad auch ein Stück zukunftssicherer gemacht und nach meiner festen Überzeugung auch etwas Positives für die Infrastruktur in Nikolausberg geleistet.

Hartmut Seebach

 

 
 

 

Förderverein Freibad Nikolausberg

Die dank unserer Mitglieder und Sponsoren in den letzten Jahren vorhandenen Fördergelder
sind diesen Sommer für die Umgestaltung des Freibades und Neubau des
Freibadhauses vom NSC verwendet worden. Ohne unsere finanzielle Unterstützung
wäre die Maßnahme nicht finanzierbar gewesen. Vielen Dank für ihre Hilfe für die
Verbesserung der Infrastruktur im Waldschwimmbad, die nicht nur für das Freibad
selber, sondern auch für den gesamten Ort eine Bereicherung darstellt.
Aber auch die vom NSC geleisteten 2.000 ehrenamtlichen Stunden bei dieser für die
Bestandssicherung des Freibades wichtigen Maßnahme verdienen unsere aller Anerkennung
und Wertschätzung.

 

An dieser Stelle möchte ich folgende Bitte loswerden:

Für den noch ausstehenden Innenausbau der Küche nach aktuellen hygienischen
Vorgaben und das große Sektionaltor zum Sportraum möchten wir den NSC weiterhin
unterstützen. Damit wir dies tun können, freuen wir uns über eine Spende auf unser
Vereinskonto

IBAN: DE87 2605 0001 0048 3014 10 Förderverein Freibad Nikolauberg

bei der Sparkasse Göttingen BIC: NOLADE21GOE

Vielen Dank für ihre Unterstützung.

Hartmut Seebach

Für den Förderverein Freibad Nikolausberg e.V.

 

                          Bilder vom Umbau des Mehrzweckgebäudes Freibad 

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   

Förderverein Freibad Nikolausberg

Bau vom neuen Mehrzweckgebäude (Freibadhaus) hat begonnen.

Wie der eine oder andere beim Spaziergang rund um Nikolausberg bereits feststellen konnte, hat sich auf dem Freibadgelände in der letzten Zeit mal wieder einiges getan.

Den Ankündigungen im letzten Splitter sind nach Vorlage der Baugenehmigung inzwischen konkrete und umfangreiche Taten gefolgt. In erfolgreichen Arbeitseinsätzen wurde die Grundlage für den Abriss des alten Wirtschaftsgebäudes, das Mitte der 50er Jahre errichtet wurde und inzwischen leider baufällig geworden war, gelegt.  Nach erheblichen Bodenarbeiten ist die Bodenplatte und damit der neue Grundriss bereits sichtbar.

An den neuen Mehrzweckgebäude und der überdachten Terrasse werden nicht nur  wir, sondern auch die nächsten Generationen noch ihre Freude haben.

Das diese Investition in die Zukunft möglich ist, verdanken wir den vielen Unterstützern und Mitgliedern unseres Fördervereins.

Ganz besonders geht unser Dank an unserem ortsansässigen Architekten, Herrn Manfred Schulze, für seine professionelle Unterstützung und persönliche Mitarbeit.

Hartmut Seebach
Für den Förderverein Freibad e. V.

Zum Schluss noch der Hinweis auf unsere Jahreshauptversammlung am 07. Juli 2017 um 20.00 Uhr im Freibad.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Feststellung der Anwesenheit und Beschlußfähigkeit
3. Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016
4. Bericht des 1.Vorsitzenden
5. Bericht der Kassenwartin
6. Bericht der Kassenrevisoren
7. Entlastung des Vorstands
8. Wahl eines Kassenrevisors
9. Verschiedenes

Uwe Maier
1.Vorsitzender

Förderverein Freibad Nikolausberg

Seit unserer Gründung in 2002 konnten wir dank unserer Mitglieder und Sponsoren bereits einen sechsstelligen Betrag zum Erhalt und Verbesserung der Infrastruktur unseres kleinen Waldschwimmbades beitragen.

Unser Freibad wurde in dieser Zeit mit einem neuen Schwimmbecken und einem neuen Technikhaus mit moderner Schwimmbadtechnik ausgestattet. Auch ein Beachsportfeld und ein neues Kleinkinderbecken sind neben vielen anderen kleineren Verbesserungen entstanden.

Als letzter Mosaikstein bei den größeren Maßnahmen steht nun für dieses Jahr der Neubau des Wirtschaftsgebäudes im Eingangbereich an. Durch diese Investition in die Zukunft mit Kiosk, Mehrzweckraum und Teilüberdachung der Terrasse wird unser Freibad mit dem herrlichen Blick nach Göttingen und ins Leinetal eine weitere Aufwertung erfahren.

Wir können den NSC dabei neben der tatkräftigen persönlichen Unterstützung dank der verlässlichen  Mitgliedsbeiträgen und Spenden auch in finanzieller Hinsicht mit einem sehr nennenswerten Betrag unterstützen.

Lassen sie uns gemeinsam mit Vorfreude und Tatkraft der Fertigstellung des neuen Wirtschaftsgebäudes entgegensehen.

In Vertretung für 1. Vorsitzenden Uwe Maier
(Hartmut Seebach - Schriftführer)

 

 

Neubau des Freibadhauses und Verbesserung der Infrastruktur im Waldschwimmbad Nikolausberg

Was bisher geschah

Nach Vorlage der erforderlichen Baugenehmigungen wurde das in die Jahre gekommene Wirtschaftsgebäude abgerissen und mit ca. 20 Containern je 10 Tonnen entfernt. Danach wurde für das neue Freibadhaus der Bodenaushub vorgenommen und es entstand der noch sichtbare Hügel neben dem Haus. Den Abschluss der Gründung bildet die neue Bodenplatte, bei der ca. 10 cbm Beton eingebracht wurden.

Nach Aushärtung der Bodenplatte wurde mit über 1.000 Plansteinen aus Porenbeton Stein auf Stein das neue Freibadhaus mit einer Grundfläche von ca. 5 x 10 Meter errichtet. Es entstand ein kleiner Wirtschaftsraum und ein Mehrzweckraum mit einer großen Öffnung zur überdachten Terrasse.

Das Dach wurde in Form eines Pultdaches realisiert. Die Überdachung der vorgelagerten Terrassenfläche wurde dabei versetzt, um so noch den Einbau von kleinen Oberlichtern zu ermöglichen. Die gesamte Dachfläche mit fast 100 qm entspricht der Fläche eines Einfamilienhauses. Besonderes interessant sind die genickten Pultziegel am First, die Stück für Stück für unser Freibadhaus einzeln angefertigt wurden.

Parallel zum Hausbau wurden die bislang durch Treppen verbundenen drei Ebenen aufgelöst und ein barrierefreier Zugang zum Waldschwimmbad ermöglicht. Es ist eine neue schöne große Lindenterrasse entstanden und der Zugang zum Freibad erfolgt über die tiefer liegende Sonnenterrasse durch eine neue Duschanlage.

Rund um das Becken wurden die abgängigen Hecken entfernt, so dass jetzt beim Schwimmen ein Blick ins Leinetal möglich ist.

Was noch erfolgen soll

Der Innenbereich des Wirtschaftsraums wird nach den aktuellen Hygienevorschriften ausgebaut und der Mehrzweckraum wird durch ein Sektionaltor zur Terrasse hin abgeschlossen.  Unser Haus erhält einen Außenanstrich und die schon vorbereitete Badbeleuchtung wird abgeschlossen.

Der Hügel wird teilweise zur Vergrößerung der Liegewiese oberhalb der Kinderbecken abgetragen und für eine neue Einfahrt zum Freibadgelände genutzt.

Dank an die beteiligten Firmen

An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei den beteiligten Firmen und Unternehmen bedanken, die bei der Erstellung des Freibadhauses und der neuen Infrastruktur beteiligt waren.

Mein besonderer Dank geht an die Dach+Wand Weiss GmbH (Bernd Klinge) aus Diemarden, an die Jacobi Tonwerke GmbH aus Bilshausen, an die RST GmbH aus Lenglern und an die HMN GmbH  (Manfred Schulze) aus Northeim für die großzügige finanzielle Unterstützung.

Dank an die beteiligten Vereinsmitglieder und Ausblick

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den beteiligten Vereinsmitgliedern für die ca. 2.000 ehrenamtlichen Arbeitsstunden bedanken. Mit ein bisschen zeitlichem Abstand habe ich für mich eindeutig realisiert, dass ohne dem zur Teil selbstlosen Engagement für unseren Verein die Umsetzung dieser Maßnahme nicht möglich gewesen wäre.

Hier haben wir entgegen der üblichen Verkleinerung oder gar Schließung von Schwimmbädern ein anderes Zeichen gesetzt und den Mut gehabt, etwas Neues für die nächsten Generationen aufzubauen. Hiermit haben wir unser Waldschwimmbad auch ein Stück zukunftssicherer gemacht und nach meiner festen Überzeugung auch etwas Positives für die Infrastruktur in Nikolausberg geleistet.

Hartmut Seebach

 

 

 

 

 

 

 

Große Investition im Freibad

liebe Freibadfreunde und Nutzer,

der Sommer neigt sich dem Ende entgegen und er hat auf der Zielgeraden, Ende August mit Temperaturen jenseits der 30 Grad, nochmal richtig „Gas gegeben" und ganz viele von Ihnen in unser wunderschönes Bad gelockt.

Insgesamt war es ein ordentlicher Sommer und wir können mit dem Besuch unseres Freibades zufrieden sein. Wichtig ist, daß alle die, die dort waren, und zufrieden nach Hause gehen, Werbung für uns machen.

Ob im Kindergarten, in der Schule, bei Nachbarn, Freunden und Bekannten, jede Form der Unterstützung ist uns Recht, damit wir eine hohe und stabile Nutzung haben, um dauerhaft dieses herrliche Bad betreiben zu können.

In diesem Sommer haben wir, dank der wieder mal tollen Unterstützung der Agentur Roeder, eine eigene Freibadseite erhalten. Sie ist äußerst gelungen und stellt auch täglich unsere Öffnungszeiten online.Überzeugen Sie sich doch selbst mal unter

                                                    www.freibad-nsc.de

Ansonsten gilt das besondere Lob Gero Scheuß und seinem Team Dagmar Wahle und Andy Schulz, die mit unermüdlichem Einsatz das Freibad gemanagt haben, obwohl unsere Personaldecke zu dünn war.

                                                    Herzlichen Dank dafür ! ! !

Wie bereits im ersten Halbjahr erwähnt, wollen wir mit Nachdruck den Neubau des Wirtschaftsgebäudes vorantreiben und in diesem Zug die unterschiedlichen Terrassenniveaus rund um unsere Linde vereinheitlichen. Dafür hat der Förderverein bereits Rücklagen geschaffen.

Mittlerweile haben wir auch - dank Geros Akquise im Freibad - über 100 Mitglieder, sowie tolle Sponsoren und Spender, die für eine gute Basis aus finanzieller Sicht sorgen.

Trotz dessen und der berechtigten Hoffnung auf Förderzuschüsse wird es auf jeden Fall noch eine Lücke von mehr als 10.000,-- Euro geben.

Hier hoffen wir auf und appellieren an Sie, uns zu unterstützen.

Ihre Spendenbereitschaft -wie seinerzeit beim Neubau des Beckens im Jahr 2002 - ist gefragt, um den letzten großen Investitionsschritt im Freibad zu gehen.

Anschließend werden wir eine optimale und phantastische Begegnungsstätte für die Sommermonate geschaffen haben. Die IBAN lautet:

                                           DE87 2605 0001 0048 3014 10

Wir zählen auf Sie und versichern Ihnen, daß wir, wie auch in den letzten 14 Jahren, sehr sorgfältig mit Ihrem gespendeten Geld umgehen werden.

Und hoffentlich zur Freibadsaison 2017 das neu geschaffene Wirtschaftsgebäude vorstellen können.

Uwe Maier

für den Vorstand des
Fördervereins Freibad Nikolausberg e.V.

 

Liebe Nikolausbergerinnen und liebe Nikolausberger, aber vor allem liebe Freibadfreunde,
viele fleissige Hände haben bei Arbeitseinsätzen auch in 2016 Hand angelegt,
um unser Freibad für die Sommersaison zu rüsten.

Wir alle hoffen auf gutes Wetter und viele schönen und erfrischende Stunden in den Sommermonaten.

In diesem Herbst, aber spätestens im nächsten Jahr werden wir der 'Erfolgsstory unseres Freibades ein neues Kapitel hinzufügen. Bereits seit 2002 haben wir mittlerweile über 200.000,-- EUR in unser Bad investiert und ich finde es kann sich wirklich sehen lassen.

Unsere grösste noch ausstehende Investition betrifft das in die Jahre gekommene, und funktional nicht mehr den Anforderungen entsprechende Wirtschaftsgebäude.

Hier planen und stimmen wir gerade den Bau eines neuen Gebäudes ab, welches funktioneller und dem restlichen Bad entsprechend gebaut werden soll.

Sobald wir alle Planungen abgeschlossen haben, Fördermittel eingeworben wurden und Baugenehmigungen vorliegen, werden wir Sie detailliert auf dem Laufenden halten.

Wir haben die große Hoffnung, dass dies noch in diesem Jahr soweit ist.

Das wird dann nochmal eine richtig spannende Zeit für uns alle und wird unser Freibad weiter   auf dem Weg voranbringen, im Sommer zum Treffpunkt für den ganzen Ort zu werden.

Jetzt bleibt mir nur noch Ihnen und Ihren Familien gutes Sommerwetter zu wünschen.

Kommen Sie alle gut in eine neue, erfolgreiche, sonnige und warme Freibadsaison 2016.

Wir sehen uns im Freibad !

Uwe Maier

für den Vorstand des
Fördervereins Freibad Nikolausberg e.V.

 

 

In eigener Sache

Sepa - Vereinheitlichung des Euro Zahlungsverkehrs

Auch im Förderverein Freibad Nikolausberg e.V. findet bis August 2014 die Umstellung auf Sepa statt.

Die bereits erteilten Einzugsermächtigungen werden von uns automatisch auf SEPA-Lastschriftmandate umgestellt. Aus der Kontonummer und Bankleitzahl werden wir die neue IBAN-Nummer ermitteln und beim nächsten Einzug im April 2014 benutzen.
Damit müssen unsere Mitglieder für die Zahlungsabwicklung mit unserem Verein nichts weiter unternehmen.

Unsere sogenannte Gläubiger-Identifikationsnummer, die uns von der Deutschen Bundesbank auf unseren Antrag hin mitgeteilt wurde, lautet:

                                                               DE47ZZZ00000416902

Diese gilt für alle Lastschrifteinzüge vom Förderverein Freibad.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Mitgliedern, Spendern und Sponsoren bedanken, die uns mit ihren Beiträgen in die Lage versetzen, unser Freibad am Leben zu erhalten und im Sommer einen wunderschönen Platz für die ganze Familie zu bieten.

Förderverein Freibad Nikolausberg e.V.

Uwe Maier

 
Impressum - Email - © 2008 Nikolausberger Sport Club e.V.